MoreFunPhilippinen MoreFunPhilippinen
Inselhüpfen
jede Insel ist anders

Inselhüpfen

Die Philippinen sind ein Archipel von über siebentausend Inseln, alle mit ihrem eigenen Charme und atemberaubenden Stränden. Es ist ein Ort, der nicht auf Schritt und Tritt voller Touristen ist: Er birgt immer noch verborgene Geheimnisse mit unberührten und ruhigen Abschnitten aus hellem Sand, auf denen man in herrlicher Ruhe Kokosnüsse genießen kann.

  • Der Matinloc-Schrein

    Der Matinloc-Schrein

    Matinloc-Shrine ist ein verlassener Ort, der am Fuße der hoch aufragender Karstfelsen an der Westküste der Insel Matinloc versteckt ist. 1982 wurde die Villa und der Schrein von einem tiefgläubigen Ehepaar erbaut, das einer im Traum erschienenen Vision folgte , dies an einen hohen wunderschönen Ort zu Ehren der Jungfrau Maria zu errichten. Nach dem das Paar , leider einzeln und unglücklich, die Insel verließ verwahrloste die Villa mit dem Schrein zunehmend, Spukgeschichten rankten sich immer mehr um das Anwesenmit dem wunderschönen Ausblick. Während andere dies als spirituelle Oase empfinden, machen die meisten Touren hier einen Zwischenstopp, um die Aussicht zu genießen. Verpassen Sie nicht den gezackten Kalksteingipfel an einem Ende der Insel, wo Touristen die umliegende Landschaft, einschließlich die Tapiutan-Insel, die sich gegenüber von Matinloc befindet, besteigen und bewundern können.
  • Der Sternenstrand

    Der Sternenstrand

    Kleiner, abgeschiedener weißer Sandstrand auf der Insel Tapiutan mit klarem Wasser, Schnorchel- und Bademöglichkeiten.
  • Der versteckte Strand

    Der versteckte Strand

    Der „versteckte Strand“ ist weit entfernt, aber aufgrund seiner abgeschiedenen Lage, des feinen weißen Sandes und des klaren Wassers lohnt sich eine Reise dorthin. Er hat ein robustes Aussehen, das ihm Anziehungskraft verleiht. Entspannen Sie sich am Strand, schwimmen Sie im Wasser und bestaunen Sie den atemberaubenden Kalkstein, der ihn umgibt
  • Der geheime Strand

    Der geheime Strand

    “der geheime Strand,” ist der Ort, der laut Legende, den Autor Alex Garland inspiriert hat die Nuvelle „Der Strand“ zu schreiben, in der Zeit als er in El Nido war. Der geheime Strand ist ein Stück Paradies, das von den Klippen verdeckt wird und nur über einen schmalen Spalt zugänglich ist. Man muss durch eine Öffnung schwimmen, um diesen Ort zu erreichen
  • Die Hubschrauber Insel

    Die Hubschrauber Insel

    Die “Hubschrauberinsel” verdankt ihren Namen den Umrissen die sie zu haben scheint, schaut man aus weiter Ferne. Je näher Sie kommen um so mehr werden Sie von weichem, cremefarbenen Sandstrand und azurblauen Wasser angelockt. Es ist ein wunderbarer um sich zu entspannen und die wunderschöne Strandlandschaft zu genießen.
  • Der Strand der sieben Kommandos

    Der Strand der sieben Kommandos

    Der Strand der sieben Kommandos ist ein langer, abfallender Abschnitt aus feinem Sand und Kokospalmen, der die Gäste nach einem langen Tag des Inselhoppings willkommen heißt. Ruhiger weißer Sandstrand mit klarem türkisfarbenem Wasser, Palmen und Felsformationen sowie einer Strandbar erwarten Sie hier. Es muss noch bestätigt werden, wie der Strand zu seinem Namen kam, aber eine Geschichte ist die der 7 Soldaten, die hier während des Zweiten Weltkriegs gestrandet sind.
  • Die kleine Lagune

    Die kleine Lagune

    Malerische Grünwasserlagune, umgeben von hoch aufragenden Klippen und üppigen Wäldern, mit Kajakverleih und Inseltouren.
  • Die große Lagune

    Die große Lagune

    Wie jede andere Lagune in Palawan ist auch die große Lagune mit dunklen Kalksteinfelsen umrundet. Der Eingang zur Lagune hat flaches Wasser, aber die auch smaragdgrüne Farbe des Wassers zeigt die tieferen Bereiche an. Am See in der großen Lagune wird Angeln, Krabbenfischen, Bootfahren, Schwimmen, Vogelbeobachtung und vieles mehr angeboten
  • Die geheime Lagune

    Die geheime Lagune

    Die geheime Lagune von der Miniloc Insel (auch geheime Lagune) ist gar nicht mehr so geheim, aber immer noch ein Geheimtipp. Die dunklen, hohen , die Lagune umgebenden Karststeinfelsen wirken als würden sie diese verstecken und beschützen wollen
  • Die Shimizu Insel

    Die Shimizu Insel

    Dies ist eine wunderschöne kleine Insel mit einem kleinen Strand und hervor ragenden Felsen. Im Kanal zwischen Shimizu und der nächsten Insel gibt es ein großartiges Schnorchelgebiet. Man sagt, der Kanal wurde in Gedenken an einen japanischen Taucher benannt, der hier versuchte durch einen Unterwassertunnel zu schwimmen und dabei starb.
  • Der Entalula Strand

    Der Entalula Strand

    Dieses idyllische Reiseziel hat ausgeprägte Felsformationen, puderweiße Ufer und Wasser, das an einem schönen, klaren Tag in verschiedenen Smaragd- und Blautönen schimmert. Der Kalkstein und das Laub auf der Insel verleihen der ohnehin schon schönen Strandlandschaft einen rohen Charme. Obwohl im Privatbesitz, ist es dennoch möglich, diese Insel in Ihre Reiseroute aufzunehmen.
  • Die Pinagbuyutan Insel

    Die Pinagbuyutan Insel

    Sie hat vielleicht nicht den puderweißen Sand wie die anderen Inselstrände in diesem Teil von Palawan- aber was diese Insel besonders macht, ist die farbenfrohe und vielfältige Unterwasserwelt die man in diesem glasklaren Wasser bestaunen kann. Sie hat eine schöne Strandlandschaft, die aus jedem Winkel betrachtet einfach malerisch ist.
  • Die Schlangeninsel

    Die Schlangeninsel

    In einer Ecke der Bucht Bacuit verbirgt sich die Schlangeninsel, nicht nach den Tieren benannt sondern aufgrund einer natürlich s-förmigen Sandbank, die sich über das Wasser schlängelt. Einheimische haben einen anderen Namen dafür: die Vigan Insel, aber die Touristen nennen sie normalerweise bei seinem zischenden Spitznamen. Die Sandbank besteht aus feinem weißem Sand und verbindet die Insel mit dem Festland von Palawan.
  • Die Cudugnon Höhle

    Die Cudugnon Höhle

    Die Cudugnon-Höhle, ein besonders erstaunliches Exemplar geologischer Formation, das durch die dort gefundenen Knochen und Artefakte einen archäologischen Stellenwert hat. Auf den ersten Blick wirkt es wie ein Naturwunder, das ein Beweis für die mächtige Kraft der Natur ist, die sich in unheimlich schönen Stalaktiten und Stalagmiten sowie in ebenso faszinierenden Innenräumen und hohenHöhlendecken zeigen. In den Spalten des Höhlendaches leben Schwalben und insektenfressende Fledermäuse. Spannend und interessant ist die historische Bedeutung der Höhle, da es sich um eine wichtige anthropologische Stätte handelt, in der Schmuck und Töpferwaren aus der Sung-Dynastie (960-1279 v. Chr.) gefunden wurden. Die Anthropologen glauben, dass die Höhlenbewohner aus Borneo stammten und über die alte Landbrücke fuhren, die Palawan mit Borneo verband. Es wurdenTheorien über neolithische Menschen und Bestattungszeremonien in Bezug auf die Höhle aufgestellt
  • Der Ipil Strand

    Der Ipil Strand

    In der Nähe der Stadt El Nido, aber nur mit dem Boot erreichbar, befindet sich der Ipil Strand. Dort können Sie im sauberen und klaren Wasser schwimmen oder einfach am weißen Sandstrand im Schatten der großen Palmen entspannen.
  • Die Cadlao Lagune

    Die Cadlao Lagune

    Diie Cadlao Lagune ( oder Ubugon- Höhle) zieht mit seinen vielen sich dort tummelnden Meeresbewohnern Tauch- und Schnorchelfans an. verschiedene Fische und Korallen und ist wunderschön von Sedimentgesteinen umgeben. Wenn Sie Glück haben, können Sie auch ein oder zwei Meeresschildkröten entdecken! Der Eingang zur Lagune ähnelt der großen Lagune und der äußeren Lagune von den Coron Zwillingslagunen. Die Gesamtfläche erstreckt sich über 10 Quadratkilometer
  • Der Paradiesstrand

    Der Paradiesstrand

    Der Paradiesstrand in El Nido hat seinen Namen verdient. Er hat puderweißen Sand, glitzerndes smaragdgrünes Wasser,sich der Sonne entgegenreckende Kokospalmen - ein wunderschönes Ambiente mitten im Nirgendwo. Es ist das ideale Ziel für diejenigen, die einfach im Wasser entspannen, sich in der Sonne bräunen und den ganzen Stress vergessen möchten.
  • Der Pasandigan Strand

    Der Pasandigan Strand

    Der Pasandigan Strand ist ein tropisches Paradies, gesäumt von Kokospalmen und verschiedenen Sträuchern. Der Strand verfügt über feinen weißen Sand, der sanft zu flachem, türkisfarbenem Wasser abfällt. Das Wasser ist ruhig und klar und daher für Kinder geeignet. Der Pasandigan Strand liegt auf einer der weniger besuchten Inseln in El Nido, sodass Sie auf jeden Fall eine friedliche, isolierte Atmosphäre genießen können. Es gibt auch einen Platz für Picknicks. Adrenalin gesucht? Fahren Sie mit dem Kajak durch die Bacuit Bucht zum Pasandigan Strand und erleben Sie ein atemberaubendes Abenteuer auf dem Meer
  • Der Natnat Strand

    Der Natnat Strand

    Der Natnat Strand ist ein weiterer kinderfreundlicher Strand auf der Cadlao Insel. Mit ruhigem, azurblauem Wasser, Kalksteinfelsen und Hütten eignet sich der Natnat-Starnd perfekt für Picknicks und herzliche Gespräche. Aufgrund der Nähe zum Hafen ist es oft die letzte Station für Inselhoppingtouren
  • Der Bukal Strand

    Der Bukal Strand

    Der Bukal Strand ist wahrscheinlich nicht der meistbesuchte oder berühmteste Strand in El Nido aber ein wunderschöner Geheimtipp.Der weiße Sand ist fein, die Felsformation ist spektakulär, das Wasser ist klar und es gibt eine Nipa-Hütte, in der man sich ausruhen und verstecken kann, wenn die Sonne vom HImmel förmlich brennt.. Sie können die Felsformation hinaufklettern und (einen Teil von) El Nido in einer 360-Grad-Ansicht sehen. Was Sie sehen werden, ist das endlose Meer, das fast die Wolken berührt, während die Berge und Felsen versuchen, diese beiden auseinanderzubrechen. Der Aufstieg bietet Ihnen eine malerische und atemberaubende Aussicht.
  • Der Nacpan Strand

    Der Nacpan Strand

    Der Nacpan Strand ist einer der schönsten Sandstrände auf den Philippinen. Mit vier Kilometern langem weichem cremefarbenem Sand, wehenden Kokospalmen, einem Fischerdorf, klarem Wasser und kleinen Wellen ist dies der Ort, den Sie sehen würden, wenn Sie Ihre Augen schließen und sich ein Paradies vorstellen würden.
  • Der Calitang Strand

    Der Calitang Strand

    Gehen Sie zum südlichen Ende des Strandes, an dem winzigen Fischerdorf vorbei, und Sie erreichen den Punkt, an dem sich der Nacpan Strand mit dem kleineren Calitang Strand vereint. Es gibt einen üppig grünen Hügel, den Sie zu Fuß erreichen können und der Ihnen einen spektakulären Blick auf beide Strände bietet.
  • Der Nagkalit-kalit Wasserfall

    Der Nagkalit-kalit Wasserfall

    Tief im Wald, eine Stunde von El Nido entfernt, mit dem Jeep und zu Fuß durch den üppigen Dschungel erreichbar, befinden sich magische Wasserfälle und natürliche Swimmingpools mitten im Dschungel. Es ist eine erstaunliche Erfahrung, im Dschungel zu wandern - ein echtes "Zurück in die Natur" -Gefühl. Dieser Ort ist nicht nur von Naturliebhabern, sondern auch von abenteuersuchenden Wanderern und Bergsteigern beliebt.
  • Die schwarze Insel

    Die schwarze Insel

    Die Malajon Insel- Unter Einheimischen und Touristen allgemein als die schwarze Insel bekannt, liegt nordwestlich von der Busuanga Insel, der größten der Calamian-Inselgruppe in Palawan. Aus der Ferne sieht es wegen der dunklen, massiven Karstfelsen in der Mitte der Insel bedrohlich aus. Aber lassen Sie sich nicht einschüchtern. Wenn Sie sich nähern, werden Sie vom feinen weißen Sand und klarem blauen Wasser begrüßt. Neben dem Waten im flachen Wasser gibt es in der Nähe einen Korallengarten, in dem Sie schnorcheln und die farbenfrohe Unterwasserlandschaft genießen können. In der Mitte befindet sich ein Schiffswrack aus dem Zweiten Weltkrieg. Erforschen Sie die Höhlen; Es gibt drei, die für die Öffentlichkeit zugänglich sind.
  • Nord Caye

    Nord Caye

    Besonders bekannt für seinen puderfeinen weißen Sandstrand und das smaragdgrüne Wasser, was nicht von dieser Welt zu sein scheint. Nord Cay bietet neben seinen vielen wunderbare am Riff gelegenen Schnorchelplätzen (nur ungefähr 5 Meter vom Ufer entfernt ) auch eine Menge von natürlich gebildeten Felsenbecken die zum Schwmmen einladen.
  • Südliche Caye

    Südliche Caye

    Nur ein bisschen südlicher gelegen stößt man auf die „kleine Schwester“ von Nord Cay- Süd Cay. Alle wunderschönen Eigenschaften ihres „großen Bruders“ teilend, fühlen Sie sich hier in unberührter Natur mit Blick auf den strahlend weißen Sandstrand und die tropischen Palmen wie in einer Szene aus dem Hollywoodfilm “ Verschollen“.
  • Die Pass Insel

    Die Pass Insel

    Weißer Sandstrand, kristallklares Wasser- das ist Pass Island. Pass Island wird regelmäßig und zurecht zu einem der besten Schnorchelplätze Palawans gewählt
  • Der Lusong Korallengarten

    Der Lusong Korallengarten

    Ein Korallenriff neben dem Wrack des Lusong-Kanonenboots, in dem eine Vielzahl tropischer Fische und bunter Korallen lebt.
  • Der Balinsasayaw Riff

    Der Balinsasayaw Riff

    Aktivitäten: Kajak fahren, schwimmen und schnorcheln im Meerespark, um farbenfrohe und vielfältige Korallen und Fische unter Wasser zu beobachten.
  • Der Kayangan See

    Der Kayangan See

    Der Kayangan-See wurde auf den zweiten Platz der schönsten und größten Seen der Philippinen gewählt. Er liegt nur etwa 75 Meter über dem Meeresspiegel mit einem herrlichen Blick auf die Coron-Bucht. Eine der großen Attraktionen neben dem See selbst ist der Hafen, der aus einer großen Bucht besteht, in der Touristenboote und Yachten untergebracht werden können. Mit seinem blauen Wasser, dem weißen Felsboden, der majestätischen Felsformation und den Korallenriffen ist es einer der beliebtesten Ort zum Schwimmen und für Ausflüge. Der Kayangan See ist der erste unter den Seen, der den Wettbewerb „National Hall of Famer“ als das sauberste und begrünste Gewässer der Insel auf den Philippinen erhalten hat. Aktivitäten: Wandern, Fotografieren, Schwimmen und Schnorcheln
  • Der CYC Strand

    Der CYC Strand

    Der nach dem Gründer benannte „Coron Youth Club“ wird von der Stadtregierung von Coron verwaltet. Die Insel ist 20 Minuten von der Stadt entfernt mit weißem Sandstrand und kristallklarem kaltem Wasser. Ideal für Picknicker und Sonnenanbeter Aktivitäten: Schwimmen. Fotografieren und Schnorcheln.
  • Die Zwillingslagune

    Die Zwillingslagune

    Die Zwillingslagunen sind durch eine Felswand getrennt. Der einzige Zugang dazu ist ein kleiner Spalt unter den oder bei Flut eine Leiter über die Felsen. Die Wassertemperatur in der Zwillingslagune wechselt zwischen warm und kalt (ähnlich wie beim Barracuda-See), wo kaltes Süßwasser auf das warme Salzwasser trifft. Wenn das Wasser tiefer wird, steigt die Temperatur und wird aufgrund von Kalksteinablagerungen am Meeresboden wärmer. Aktivitäten: Schnorcheln und Schwimmen von einer zur anderen majestätischen und bezaubernden Lagune
  • Der Malwawey Koralliengarten

    Der Malwawey Koralliengarten

    Aktivitäten: Schnorcheln zu einem der exzellenten Koralienriffe auf Coron
  • Der Barracuda See

    Der Barracuda See

    Der baracuda-See ist ein einmaliger Tauchspot , berühmt für seine variierende Wassertemperatur, denn merkwürdigerweise wird hier das Wasser wärmer, um so tiefer Sie tauchen. Die Tauchgänge hier sind aufregend, man kann den Boden des 40 Meter tiefen Sees nicht sehen und nur erahnen was sich unter einem befindet. Auf die dem See namensgebende Baracudas treffen Sie hier nicht, auch wenn sich ein Mythos um ein riesiges Baracuda Skelett ragt, was hier gefunden worden sein soll. Überall im See finden sich scharfe, zerklüftete Kalksteinfelsen. Eine aufregende Tauchtour wartet hier auf Sie.
  • Die Malcapuya Insel

    Die Malcapuya Insel

    Die Malcapuya Insel liegt gegenüber der Bananeninsel und bietet einen wunderschönen, über einen Kilometer langen Strand mit feinem weißem Sand der zum Sonnenbaden einlädt Viele ansässige Bootsfahrer schwören, dass es der beste Strand in Calamian ist. In der Badestelle leben viele Riesenmuscheln.
  • Die Bulog Dos Insel

    Die Bulog Dos Insel

    DIe Bulog Dos- Insel verbindet mit ihrer schlangenähnlichen Sandbank mit herrlich weißem Sandstrand und interessanten Felsformationen die Halbinsel Malaroyroy mit dem Rest von Bulalacao.
  • Die Banana Insel

    Die Banana Insel

    Eine Insel südlich von Coron mit einem wunderschönen weißen Strand und kristallklarem Wasser. Der Ursprung des Namens ist ein Rätsel, da auf der Insel zwar jede Menge Kokospalmen wachsen , aber keine einzige Bananenpflanze zu finden ist. Auch die Form der Insel , von der man den Namen ableiten könnte, entspricht nicht der einer Banane. Schattenspendende Bäume, Hängematten und Hütten bieten viele Möglichkeiten zum Entspannen
  • Coral Eden

    Coral Eden

    Coral Eden bietet eine beeindruckende Korallenwelt umrahmt mit kleinen Kalksteininselchen. In den Korallen tummeln sich große Mengen von bunten, tropischen Fischschwärmen. Nachdem er 2013 vom Taifun Haiyan hier her gespült wurde nennt ein großer, beeindruckender Napoleonfisch das Korallenriff hier sein zu Hause.
  • Die versteckte Lagune

    Die versteckte Lagune

    Die “Versteckte Lagune“ ist eine ruhige flache Lagune, auf der man Kajak- oder Paddelboottouren unternehemn kann.
  • Siete Pecados Marine Park

    Siete Pecados Marine Park

    Es ist eine Gruppe von sieben Inseln, die sich in der engen Passage zwischen Coron und den natürlichen heißen Quellen von Maquinit befinden. Siete pecados sind spanische Wörter, was sieben Sünden bedeutet, aus dem Mythos von sieben Schwestern, die in der Gegend schwammen und zu kleinen Inseln wurden. Sieben kleine Inseln um die sich viele tragische Legenden ranken. voller Tragödien. Siete Pecados wurde zum Meerespark erklärt und eignet sich am besten zum Schnorcheln.
  • Strand 91

    Strand 91

    Aktivitäten: Essen gehen, Schwimmen, Kajakfahren, Fotografieren, Entspannen
  • Das Skeleton Wrack

    Das Skeleton Wrack

    Das Skelettwrack wird so genannt, weil der rippenartige Teil des Schiffes an der Stelle verblieben ist und ihm das skelettartige Aussehen verleiht. Hier können SIe auf einen schnellen Tauchgang von 6-25 Metern Tauchtiefe ins kühle Nass springen. Eine Sichtweite von bis zu 10 Metern ist garantiert Aktivitäten: Schwimmen & Schnorcheln und Fütterung von Fischen, die am Skelettwrack gedeihen
  • Der Banul Strand

    Der Banul Strand

    Im nordöstlichen Part der Coron Inseln beiindruckt der Banul-Strand durch seine ihn prägenden Kalksteinfelsenformationen und große Korallengärte. Er ist fest in die Coron-Inselhopping Tour eingeplant . Sie können sich beim Schnorcheln von der wundervollen Unterwasserwelt beeindrucken lassen, am Strand entspannen oder mit den Teilnehmern der Tour die Zeit in den kleinen Hütten auf der Insel genießen.
  • Die Maltatayoc Insel

    Die Maltatayoc Insel

    Wie die andere Insel ist auch diese Insel berühmt für ihre funkelnden weißen Strände und ist von Korallenriffen umgeben. Die Fahrzeit vom Festland beträgt ca. 45 Minuten.
  • Die Pamalican Insel

    Die Pamalican Insel

    Das vielfältige Meeresleben und die Korallenriffe ziehen Menschen aus benachbarten Barangays (kleine philippinische Gemeinden) und Städten zum Schwimmen, Tauchen und Schnorcheln an. Wenn Sie von einem Naturresort mit atemberaubender Schönheit träumen, dann gehen Sie auf diese Insel. Sie ist einer der besten Orte um den Sommer zu verbringen. Die Insel hat eine Gesamtfläche von 50 Hektar.
  • Die Lahos Insel

    Die Lahos Insel

    Lahos hat mehr zu bieten als seinen Ruf der „verschwindenen Insel (die Insel wurde so benannt, weil sie bei Flut verschwindet). Sie bietet großartige Möglichkeiten zum Schnorcheln und Tauchen . Zusätzlich zu den zwei weißen Sandstränden sind die massiven Kalksteinfelsen, die überall am Strand zu sehen sind, die perfekte Kulisse für Ihre Urlaubsfotografien.
  • Die Tinago Insel

    Die Tinago Insel

    „Tinago“ ist bicol für verborgen. Und die Tinago-Inseln machen ihrem Namen alle Ehre. Wenn man nicht weiß wo sie liegen , findet man sie nicht. Der Eingang zu dem Versteck mit herrlich weißen Sandstränden ist nur durch eine keine Lücke in den Felsen zu finden.
  • Die Tayak Insel

    Die Tayak Insel

    Der Weg zu der Lagune ist kurz und einfach. Hier ist das Wasser herrlich warm und schimmert grünlich. Die Felsformationen bieten eine malerische Kulisse.So verträumt und eine Ruhe ausstrahlend dient sie auch als Kulisse für die TV Serie Survivor Caramoan
  • Die Matukad Insel

    Die Matukad Insel

    Die Matukad Insel, mit ihren markanten hohen Kalksteinfelsen hat nicht nur einen der atemberaubenden Strände von Caramoan, sie ist auch die Heimat einer mysteriösen Lagune, die von den Einheimischen als verzaubert angesehen wird. Wenn weißer Sand und klares blaues Wasser Ihre ultimative Strandszene sind, dann ist die Matukad Insel der richtige Ort für Sie. Dieser Strand ist berühmt für seine spektakuläre Aussicht. Klettern Sie einfach auf eine der Felsen und genießen Sie eine 360-Grad-Aussicht.
  • Die Pitogo Insel

    Die Pitogo Insel

    Der Kiesstrand der Insel Pitogo bietet mit türkisfarbenem Wasser und tollen versteckten Felsformationen im Grünen eine wunderschöne Strandlandschaft. Gehen Sie hier schwimmen, machen Sie Bilder, oder genießen Sie einfach die Aussicht während Ihres Aufenthaltes hier.
  • Die Manlawi Insel

    Die Manlawi Insel

    Die Insel Manlawi ist bekannt für die riesigen, ausladenden Sandbänke. Während der Flut sind diese trotzdem fast völlig mit Wasser bedeckt. Den einzigen Schatten den es hier gibt, um sich vor der brennenden Sonne zu schützen, spenden 2 kleine Hütten auf der Mitte der Sandbank Der Blick auf das Meer von der einen Seite der Insel ist wahrlich atemberaubend. Natürlich hat die andere Seite mit den Bergen mindestens genauso viel Tolles zu bieten- nur lachte mich mein Guide aus, als ich ihm anbot ihn beim Klettern in den Bergen zu begleiten , er meinte es sei viel zu gefährlich hier zu klettern. Nach dem Mittagessen und ein bisschen am Strand entlanglaufen wird es aber nun Zeit die letzte Insel der Tagestour zu besuchen- auf nach Sabitang Laya
  • Die Sabitang-Laya Insel

    Die Sabitang-Laya Insel

    Diese V-förmige Insel hat den längsten weißen Sandstrand in Caramoan und ist damit zurecht die beliebteste Halbinsel der Region. Gerne kommt man hier zum Campen her. Rund um die Insel bietet das Wasser mit seiner ruhigen Oberfläche perfekte Bedingung für ein tolles Seflie vor dem Sonnenauf- oder Untergang.
  • Die Cotivas Insel

    Die Cotivas Insel

    Dieser lange Abschnitt aus feinem weißem Sand ist von Kokospalmen umgeben. Sein Strand ist nicht so weiß wie der von Matukad und nicht so groß wie der von Manlawi, eignet sich aber dennoch zum Schwimmen und Entspannen, da das Wasser ruhig ist und von größeren Inseln an der Seite geschützt wird.
  • Guinahoan

    Guinahoan

    Die Guinahoan Insel ist oft der Ausgangspunkt für die Touren zum Inselhopping. Die Insel verfügt über sanfte Hügel, die Batanes ähneln. Nach einer 10-15 minütigen Wanderung zum Leuchtturm , bietet sich Ihnen ein malerischer Blick auf die Wellen des Pazifischen Ozeans und den Liwan-Strandes.
  • Minalahos

    Minalahos

    Minalahos ist ein kleiner weißer Sandstrand direkt gegenüber der Insel Matukad. Es ist bekannt für die hoch aufragenden Kalksteinfelsen, die mit denen in Palawan vergleichbar sind. Eine großartige Option für diejenigen, die gerne schwimmen, am Strand entspannen und dem Rauschen der Wellen lauschen.
  • Cagbalinad

    Cagbalinad

    Ein weiterer Favorit in Caramoan ist die kleine Insel Cagbalinad. Ein paar Minuten muss man hier hinausschwimmen um die großartige Aussicht auf die Kalksteinformationen zu genießen. Aber trotz dieses kleinen Aufwands ist Cagbanilad bei Schnorchlern und Tauchern sehr beliebt
  • Die Inselgruppe Palumbanes

    Die Inselgruppe Palumbanes

    Die Palumbanes Inseln sind eine Inselgruppe in der Provine Catanduanes , nördlich von Caramoran gelegen. In weniger als einer Stunde von Caramoran miit dem Motorboot zu erreichen, erscheinen sie malerisch, besonders im Sommer. Unglaubliche Sonnenaufgänge, die in sattes Grün getauchten Berge, der strahlende Sandstrand lassen Sie staunen. Die Inselgruppe gilt uach als Fischerei -Paradies hier im Norden
  • Die Hilutungan Insel

    Die Hilutungan Insel

    Mactan Inselhopping. Ein Meeresschutzgebiet, in dem auch Anfänger wunderbar tauchen und schnorcheln können. Die Insel ist eine tief liegende Koralleninsel mit einer Höhe von höchstens 10 Metern über dem Meeresspiegel. Neben dem vielfältigen Unterwassertreiben bietet es auch einen weißen Sandstrand, eine Sandbank und ein Resort, das sich ideal für ein Wochenende oder eine Übernachtung eignet.
  • Die Caohagan Insel

    Die Caohagan Insel

    Mactan Inselhopping . Diese Insel hat ein reiches Meeresleben und ist ein guter Ort zum Schnorcheln. Sie können verschiedene Fische auf dieser Insel sehen und bietet sich mit ihrer Kulisse und Schönheit ideal zum Fotografieren an
  • Die Nalusuan Insel

    Die Nalusuan Insel

    Mactan Inselhopping. Diese Insel war usprünglich nur eine Sandbank, wurde dann aber aufgeschüttet und das künstliche Resort erhielt den Namen „Nalusuan Insel Resort und Meeresschutzgebiet“ . Hier kann man Schwimmen und beim Schnorcheln und Tauchen erhält man einen Einblick in die großartigen udn reichhaltigen Korallengärten der Insel
  • Meeresschutzgebiet San Vicente

    Meeresschutzgebiet San Vicente

    Meeresschutzgebiet San Vicente, auf der Insel Olango, großartiger Ort zum Schnorcheln mit schönen Fischen und Korallenriffen. Es ist ein sich anbietender Ort, um auf dem Rückweg nach Cebu einen Zwischenstopp einzulegen.
  • Die Pandanon Insel

    Die Pandanon Insel

    Die Pandanon Insel liegt im Norden von Bohol in der Gemeinde Gefate. Diese Insel bietet weite, langezogenen cremeweiße Sandstrände und kleine vorgelagerte Sandbänke. Pandanon ist ein Paradies zum Schwimmen und einfach nur Entspannen
  • Die Pescador Insel

    Die Pescador Insel

    Die Insel Pescador liegt ein paar Kilometer westlich vor Cebu und gehört zur Gemeinde Moalboal. Das warme Wasser gibt über 2500 verschiedenen Fischsorten eine Heimat. Gerade dieses wimmelnde Unterwasserleben macht diese Insel bei Sporttauchern so beliebt. Was Pescador in seiner Artenvielfält wirklich besonders macht, ist das Vorkommen der großen Sardinenschule , die sich hier im vorgelagerten Riff angesiedelt hat.
  • Die Balicasag Insel

    Die Balicasag Insel

    Eines der beliebtesten Surfgebiete der Philippinen „Klein Balicasag“ liegt 6 Kilometer südwestlich vor Panglao . Umringt wird diese Insel von einem Riff, das zum Meerenaturschutzgebiet erklärt wurde. Bestehend aus riesigen unter Wasser gelegenen Klippen und Felsen , fällt es bis in eine Tiefe von 50 Metern ab. Hart- und Weichkorallen, tummeln sich hier, ebenso wie Makrelen, Baracudas und Lippfische.
  • Die Virgin Insel

    Die Virgin Insel

    Die Virgin Insel hat mehr zu bieten als makellosen weißen Sandstrand , blauen Himmel und warmes , flaches Wasser.
  • Sipalay

    Sipalay

    Dieses Strandresort ist bekannt für seine vielen ruhigen Strände und bietet alles, was Sie für ein erholsames Wochenende benötigen.
  

Folge uns

www.philippines.travel

Melden Sie sich für Updates an