MoreFunPhilippinen MoreFunPhilippinen
Reiseziel

Siquijor

Für die meisten Filipinos ist Siquijor immer noch das Tor zu einer mysthischen Welt der Hexerei und des Unbekannten. Diese winzige Inselprovinz ist berühmt für ihre in den Bergen lebenden Mangkukulam (Heiler), die traditionelle Salben für moderne Krankheiten herstellen.

Warum besuchen

Siquijors beliebteste Entspannungsspraxis umfasst einen Cocktail und einen Liegestuhl in einem der vielen wunderbar erschwinglichen Strandresorts. Zu den Attraktionen auf dieser Insel zählen großartige Tauchmöglichkeiten, relaxen am Strand aber auch Wasserfälle, Höhlen und Waldspaziergänge im hügeligen Landesinneren. Fast überall eignet sich Siquijors Küste hervorragend zum Schnorcheln - finden Sie den nächsten Strand und tauchen Sie ein. 

Beste Reisezeit

Die Jahresmitte bietet sehr angenehmes Wetter mit hohen Temperaturen.In diesen Monaten fallen mäßige Niederschläge mit 9 bis 12 Tagen Niederschlag pro Monat. Juni - August ist die Nebensaison im Tourismusin Siquijor, daher sind Unterkünfte zu dieser Zeit oft günstiger.

Sehenswürdigkeiten/Aktivitäten

Die Cantabon Höhle

Die Cantabon Höhle

Im Zentrum der Insel Siquijor befindet sich die Cantabon-Höhle, die nicht nur bei Touristen, die die Insel besuchen, beliebt ist, sondern wahrscheinlich auch eine der schönsten und abenteuerlichsten Höhlen auf den Philippinen ist. Vom Tourismus nicht überlaufen macht diesen Ort besonders, dass man hier wirklich noch die Natur in ihrer Ursprünglichkeit genießen kann. Der Ausflug in die Höhle kann bis zu drei Stunden dauern und erfordert die Bereitschaft auch auf allen Vieren die engen Gänge zu erkunden sowie nass und schmutzig zu werden. Für diese Strapazen wird man mit einem natürlichen Minipool und einem aus dem Felsen entspringenden Wasserstrahl ähnlich einer Dusche. Hier kann man sich von außen, mit dem klar gespeisten Quellwasser aber auch von innen eine Erfrischung gönnen. All dies macht die Cantabon-Höhle zu einem perfekten Tagestrip in der trockenen und heißen Jahreszeit.

Berg Bandilaan Nationalpark

Berg Bandilaan Nationalpark

Dieser Park ist ein öffentlicher Garten mit vielen Blumen, Wanderwegen und kleinen Pavillons für Picknicks. Die Voraussetzungen hier sind großartig, um Vögel und Schmetterlinge zu beobachten. Der Park liegt 3 km östlich von Cantabon und ist auch von Lazi aus erreichbar

Tulapos Meeresschutzgebiet

Tulapos Meeresschutzgebiet

Tulapos erstreckt sich über rund 14 Hektar Küste, Strand, Mangrovenwald und Korallenriffe, in denen viele Arten von Flora und Fauna beheimatet sind. Es wurde zum Meeresschutzgebiet der Philippinen aufgrund der hier lebenden Artenvielfalt an Fischen und anderen Meereslebewesen erklärt. Schnorcheln bietet sich hier natürlich mehr als an, um das bunte Unterwassertreiben zu beobachten. Wenn man die Perspektive über Wasser auch mag, bietet sich hierfür der große Mangrovenwald an. Es gibt ein tolles Baumhaus, aus dem man Tulapos aus der Vogelperspektive betrachten kann.

Der Cambugahay Wasserfall

Der Cambugahay Wasserfall

Einer der größeren Flüsse der Insel ist der „Po-o“, der durch Kalksteinhügel in die Klosterstadt Lazi fließt. Ungefähr 3 km in die Hügel hinter Lazi hinein liegen die wunderschönen Cambugahay Wasserfälle. Die Wasserfälle sind nur wenige Gehminuten von der Straße entfernt und bestehen jeweils aus 3 oder 4 Stufen. Diese sind begehbar und tief genug um drin zu waten. Man könnte die Distanz von ca 15-20 Metern ans gegenüberliegende Ende der Kaskade auch schwimmend zurücklegen. Über einem der Becken unterhalb des Wasserfalls befindet sich eine Seilschaukel, die häufig Treffpunkt auch für Gruppen von Einheimischen ist, die sich für ein paar Stunden zum Spielen und Picknicken hier vergnügen.

Lazi Convent

Lazi Convent

Die Pfarrkirche San Isidro Labrador, allgemein als „Lazi-Kirche“ bekannt, ist eine römisch-katholische Kirchengemeinde in der Region um Lazi in Siquijor. Gegründet wurde die Abtei im Jahr 1857 als „unabhängige Gemeinde der Arbeiter“ in Anbetung an den Heiligen Isidor. Die Abtei ist berühmt für ihr riesiges Kloster,welches vom Nationalmuseum der Philippinen zum Nationalen Kulturschatz erklärt wurde. Es ist seit 2006 unter der kollektiven Gruppe der „Barockkirchen der Philippinen“ zusammen mit den Kirchen Boljoon, Guiuan, Loboc und Tumauini für die vorläufige Liste des UNESCO-Weltkulturerbe nominiert.

Alter zauberhafter Balete-Baum

Alter zauberhafter Balete-Baum

Westlich des Dorfes Campalanas steht ein riesiger Balete-Baum (Banyan-Baum), dessen Alter auf 400 Jahre geschätzt wird und von einigen als magisch angesehen wird. Vor dem Baum befindet sich ein Becken mit fleischknabbernden Fischen. Lassen Sie Ihre Füße baumeln, um ein kostenloses „Fisch-Spa“ zu erhalten.

Das Solili Festival

Das Solili Festival

Das Solili Festival ist eine Präsentation der Solili-Tradition. „Solili“ bedeutet:„die Versammlung der Verwandschaft des Bräutigams, um die zukünftige Ehefrau zu treffen.“ Dieses fröhlich, bunte Festival soll an den prunkvollen Balztanz von Turteltauben erinnern. Eine Nachstellung dessen wird als Tribut an die Ehe, und mit dieser verbundenen Solili-Tradition aufgeführt. Das Solili Festival in Lazi, Siquijor, wird jährlich am 17. September gefeiert

Capilay Spring Park

Capilay Spring Park

Capilay ist eine natürliche Quelle, um die ein großes Schwimmbad angelegt wurde. Es befindet sich im Herzen des Stadtparks von San Juan. Die Gemeinde liegt im südwestlichen Teil der Inselprovinz Siquijor. Touristen und Einheimische besuchen den Park sehr gerne wegen seines kalten, erfrischenden Quellwassers. Der Schatten der großen Bäume sorgt für tolle Plätze zum Picknicken und für entspannte Spaziergänge.

Salagdoong Beach

Salagdoong Beach

Der „Salgdoong Beach“ ist ein öffentlicher Strand in der Nähe der Stadt Maria. Der wunderschöne Kontrast zwischen dem sauberen feinen, weißem Sand und dem hellblauen Wasser, das milde Wetter und die sanften Strömungen locken viele Strand- und Wassersportler an. Hier kann man hervorragend Schwimmen . Beim Schnorcheln entdeckt man ei buntes, lebendiges Unterwasserleben, viele kleine Invertebraten und tolle Korallen.

Lugnason Falls

Lugnason Falls

Von Barangay Tubod führt eine drei Kilometer lange, asphaltierte Straße zu diesem schönen Wasserfall, dessen Wasser in ein klares und sauberes, blaugrünes Schwimmbassin fällt. Sie können von den Felsen oder von einer Seilschaukel springen. Vergleichsweise ist der Wasserfall eher wenig besucht, so dass Sie diesen schönen Ort fast für sich alleine genießen können.

Der Paliton Strand

Der Paliton Strand

Nordöstlich von San Juan liegt der atemberaubende Paliton Strand. Das Wasser ist glasklar, der Sand reinweiß wird ein herrlicher Blick auf die Apo Insel geboten. Nehmen Sie die Ausfahrt an der kleinen Kirche im Dorf Paliton in der Nähe des westlichsten Punkts der Insel und fahren Sie auf der asphaltierten Straße etwa einen Km - dann gelangen Sie zum Strand. Halten Sie sich weiter nach Westen, um noch mehr leere weiße Sandstrände zu entdecken. Ein einmaliges Taucherlebnis auf Siquijor bekommen Sie entlang meherer bewachsener Steilwände gebote, die vom Paliton Strand nach Südosten bishin zum Tubod Strand reichen

San Isidro Convent

San Isidro Convent

Gegenüber der San Isidro Labrador Kirche, flankiert von jahrhundertealten Akazienbäumen, befindet sich das älteste katholische Kloster der Philippinen: ein prächtiger Holz- und Steinbau, der vor Alter knarrt und doch eine unglaubliche Ruhe ausstrahlt. Im Obergeschoss befindet sich das kleine Siquijor Museum mit historischen Fotos und einigen alten Heilihenbildern. Im Untergeschoß ist eine katholische Grundschule untergebracht, in der regulärer Unterricht stattfindet.

Mt. Bandilaan National Park

Mt. Bandilaan National Park

Siquijors höchster Gipfel, der Berg Bandila-an (557 m), liegt in der Nähe von Cantabon. Über Stufen, deren Beginn an zwei deutlich markierten Punkten auf der Straße zwischen dem Mount Bandila- an und dem Nature Center liegt, erreicht man nach 10 Minuten eine Aussichtsplattform am Gipfel, von der aus man ganz Siquijor überblicken kann

Abenteuer Sport in Siquijor

Lokale Küche in Siquijor

Bulalo
Bulalo
Sinigang na Baboy
Sinigang na Baboy
Buko Pandan
Buko Pandan
Ensaymada
Ensaymada
Ensaladang Talong
Ensaladang Talong
Kinilaw na Tuna
Kinilaw na Tuna
Halo-halo
Halo-halo

Wie man dorthin kommt

Auf dem Luftweg

Siquijor ist von Dumaguete in Negros Oriental aus leicht zu erreichen. Fliegen Sie nach Dumaguete City. Philippine Airlines und Cebu Pacific Air fliegen Passagiere in etwa 1,5 Stunden von Manila nach Dumaguete .Nehmen Sie dann ein Dreirad zum Seehafen Dumaguete (in der Nähe des Boulevards).

Auf dem Seeweg

Der Zugang von der Fähre ist ebenfalls möglich, dauert jedoch Stunden. Auf dieser Route verkehren mehrere Reedereien, sodass Sie alle 2 Stunden eine Überfahrt finden können

Folge uns

www.philippines.travel

Melden Sie sich für Updates an