MoreFunPhilippinen MoreFunPhilippinen
Reiseziel

Leyte

Die Insel „Waray-Waray“ -Leyte, liegt im östlichen Teil der Visayas. Sie liegt sehr nahe an der Provinz Cebu und den Camotes. Die Hauptstadt ist Tacloban, die einen großen Teil der Insel einnimmt. Es werden zwei Sprachen gesprochen, Waray-Waray und Cebuano, aufgrund der Nähe zu Cebu. Die Lebensweise in Leyte dreht sich mehr um Landwirtschaft und Fischerei, und im Grunde dreht sich alles um das Leben in der Provinz.. Sie können viele historische Sehenswürdigkeiten und malerische Orte in der Umgebung erkunden. Zahlreiche Städtchen auf dieser schönen, großen Insel warten darauf ,von Ihnen besucht zu werden

Warum besuchen

In Leyte gibt es viele Attraktionen, die maßgeblich dazu beigetragen haben, dass es heute so beliebt ist. Sie finden hier schöne Urlaubsresorts zu erschwinglichen Preisen, sowie botanische Gärten und Freizeitparks , die ihr Eintrittsgeld wert sind. Sie müssen grundsätzlich auf Leyte nicht viel Geld ausgeben, da vieles was hier angeboten wird wirklich günstig ist.

Beste Reisezeit

Auf Leyte regenet es durchschnittlich 163 Tage im Jahr. Am Meisten regnet es von November bis Januar . Auch ziehen in dieser Zeit hin und wieder Taifune an der Insel vorbei. Besuchen Sie Leyte im Juni um die großen Feierlichkeiten mitzuerleben, die hier jährlich stattfinden. In der letzten Juniwoche lohnt sich hierfür der Besuch in Ormoc und am dem 29.Juni definitiv der Besuch der Stadt Tacloban um am Pintados Kasadyaan Festival teinehmen zu können. Dieses Fest zu Ehren des Sen. Santo Nino dauert einen ganzen Monat und wird Sie mit den fröhlichen, prunkvollen Paraden und den augelassenen Straßentänzen bestimmt mitreißen.

Sehenswürdigkeiten/Aktivitäten

Die kleine Insel Kalanggaman

Die kleine Insel Kalanggaman

Die Insel ist beliebt für ihre prächtigen Sandbänke, die sich von einem zum anderen Ende der Insel erstrecken. Perfekt zum Schwimmen, Schnorcheln und Kajakfahren

Die Palo Kathedrale

Die Palo Kathedrale

Diese Kirche wurde ursprünglich 1596 von den Jesuiten gebaut und später von den Augustinern und Franziskanern übernommen. Die beiden Türme wurden Mitte des 19. Jahrhunderts gebaut. Die Kirche wurde im März 1938, kurz vor Ausbruch des Zweiten Weltkriegs, offiziell zur Kathedrale erklärt. Die Kathedrale wurde zwischen Oktober 1944 und März 1945 von den amerikanischen Streitkräften in den ersten Monaten der philippinischen Befreiung als Krankenhaus genutzt.

Lake Danao Natural Park

Lake Danao Natural Park

Der Danao-See liegt wunderschön in den Hügeln von Leyte im Landesinneren, 18 km östlich der Stadt, und ist daher ein ideales Ziel für Tagesausflüge in der Nähe von Ormoc. Es gibt einige großartige Wanderwege rund um den gitarrenförmigen See, der 650 Meter über dem Meeresspiegel liegt. Umgeben von Wäldern, genießt man tolle Touren auf den gepflegten Bergwanderwegen von Leyte.

Red Beach, Leyte

Red Beach, Leyte

Red Beach ist ein sauberer Halbmond aus weißem Sand, der allmählich in die warmen Gewässer des Pazifiks abfällt. "Red Beach" war das Codewort für den Landeplatz von General MacArthur, das dem philippinischen Volk die Erfüllung seines Versprechens "I shall return“ signalisieren sollte.

Die San Juanico Brücke

Die San Juanico Brücke

Bekannt als die längste Brücke des Landes, bietet sie einen malerischen Blick auf die nahe gelegenen Inseln und das glitzernde Wasser. Die San Juanico-Brücke verbindet Leyte mit Samar und überquert die Straße von San Juanico. Sie ist über 2100 Meter lang

Santo Niño Shrine and Heritage Museum

Santo Niño Shrine and Heritage Museum

der meistbesuchte Ort in Tacloban-Stadt, da er bekanntermaßen Hunderte von Artefakten, Antiquitäten und Kunstgegenständen aus der ganzen Welt enthält, die während des Marcos-Regimes gesammelt wurden. Im Jahr 1979 wurde zu Ehren des Heiligen Kindes ein religiöses Wahrzeichen errichtet. Der Schrein hebt das Bild des Sto. Niño, des Schutzpatrons der Stadt Tacloban, hervor. Er dient gleichzeitig als Kapelle und Museum.

Lobo Caves

Lobo Caves

Die Lobo-Höhle bietet eine Vielzahl von unterirdischen Wasserumgebungen, darunter Flüsse, Wasserfälle und Seen, sowie schöne Formationen und einen vertikalen Durchgang. Es ist ein perfekter Tagesausflug für den abenteuerlustigen Ökotouristen, und jenseits der Höhle gibt es Dschungeltrekking, Flusstrekking und eine Bootsfahrt.

Calicoan Insel

Calicoan Insel

Auf der Insel Calicoan gibt es weiße Sandstrände mit felsigem Grund. In der Mitte der Insel befinden sich sechs von Wald umgebene Lagunen, von denen die größte 30 Hektar groß ist. Am klippenseitigen Rand der Wälder von Calicoan befinden sich Dutzende von Höhlen. An der Nordspitze von Calicoan befinden sich Feuchtgebiete, in denen es von Fischen, Garnelen und Krabben wimmelt. Die reiche Vielfalt des Gebietes wird deutlich, wenn man sieht, wie die exotischen Arten verkauft werden. Die umliegenden Gewässer unterstützen mehrere marinebasierte Industrien wie Fischzucht, Algenzucht und Perlenzucht.

Die Limasawa Insel

Die Limasawa Insel

Die ruhige Insel Limasawa, ein Ort von historischer und religiöser Bedeutung ist einen Besuch wert. Die Insel hat rund 6000 Einwohner und fünf winzige Dörfer. Hier feierten die Spanier am 31. März 1521 erstmals die Messe und begannen damit die Christianisierung des Landes.

Die San Pedro Insel

Die San Pedro Insel

Diese wunderschöne einsame Insel wird von nur 500 Menschen bewohnt, hauptsächlich von Fischern und ihren Familien. Sie hat einen schönen weißen Sandstrand und gute Schnorchelmöglichkeiten. Sie können hier campen oder eine Strandhütte (P250 pro Nacht) von den Einheimischen mieten. Snacks sind in den Läden erhältlich, aber am besten bringen Sie Lebensmittel mit.

Ormoc City Superdome, Leyte

Ormoc City Superdome, Leyte

Diese riesige Betonkonstruktion dominiert die Kulisse der Promenade. Das Stadion ist ein wichtiger Ort für große Basketballspiele und Konferenzen

San Roque Wasserfälle

San Roque Wasserfälle

Zu Fuße dieser angenehm einfach zu erreichenden Wasserfälle sorgen die kleinen Becken in denen das Wasser fällt für Möglichkeiten ein erfrischendes Bad zu nehmen. Der Weg zu den Wasserfällen beginnt westlich der Abzweigung zum Südlichen Leyte Tauchresort. Von der Autobahn sind es ungefähr sieben Minuten zu Fuß.

Abenteuer Sport in Leyte

Lokale Küche in Leyte

Binagol
Binagol
Sagmani
Sagmani
Roscas
Roscas
Chocolate moron
Chocolate moron

Wie man dorthin kommt

Auf dem Luftweg

Sie können Leyte mit dem Flugzeug über Philippine Airlines und Cebu Pacific Airlines erreichen. Es gibt täglich drei Flüge von Manila nach Tacloban. Sie können von Cebu mit Air Philippines und anderen kleine Flugzeuggesellschaften, die täglich nach Tacloban fliegen, dorthin gelangen..

Auf dem Landweg

Sie können auch auf dem Landweg mit Buslinien wie „Philtranco“ anreisen, die von Manila nach Tacloban fahren. Es stehen Ihnen auch Busfahrten nach Samar und Leyte zur Verfügung

Auf dem Seeweg

Wenn Sie mit der Fähre anreisen möchten, können Sie „Sulpicio Lines“ wählen, die dreimal wöchentlich eine Manila-Tacloban-Route bietet. Von Cebu aus können Sie auch mit dem Schnellboot wie dem „Supercat“ und dem „Oceanjet“ fahren, die täglich etwa 3 Fahrten nach Ormoc unternehmen. Von dort aus können Sie beim V-Verleih (Transporter zum Mieten) nach Tacloban fahren. Der Weg dauert etwa 2 Stunden.

Folge uns

www.philippines.travel

Melden Sie sich für Updates an