MoreFunPhilippinen MoreFunPhilippinen
Reiseziel

Antique

Antique ist eine Provinz im Westen der Insel Panay, die nach den großen schwarzen Ameisen, die hier vorkommen benannt ist. Antique bietet langgezogene, weiße Sandstrände aber auch schroffe, zerklüftete zentral gelegene Berge, die als Grenze zu den benachbarten Provinzen im Osten dienen. Hier warten zahlreiche unbekannte und versteckte Naturschätze, darunter 14 Wasserfälle, ein schlafender Vulkan, ein Gebirge mit jeder Menge Wandermöglichkeiten und schillernde Korallenriffe.

Warum Antique?

Antique ist einen im Westen der Visayas gelegene Provinz. Die Hauptstadt ist San Jose. Ursprünglich lautete ihr Name „Hantik", wie die hier vorkommenden großen, roten Ameisen.

Antique ist ein kleines, noch unbekanntes Juwel mit natürlichen und kulturellen Schätzen.

Beste Reisezeit

Antique ist ein Ganzjahresreiseziel.

SEHENSWÜRDIGKEITEN & AKTIVITÄTEN

Siraan Hot Spring

Siraan Hot Spring

Die zahlreichen heißen Quellen von Sira-an sind schwefelhaltig und teilweise unterirdisch. Das warme Wasser sammelt sich in einem Becken, in dem man auch schwimmen kann.

Kawa Hot Bath

Kawa Hot Bath

Das Kawa-Bad in einem riesigen Metallkessel, der tatsächlich an eine Bratpfanne erinnert, ist eine traditionelle Entspannungsmethode. Einst wurde in der Kawa Zucker hergestellt, heute baden Einheimische und Touristen mit Blick über die Reisterrassen in mit Blättern, Blüten und Ingwer angereicherten Wasser unter freiem Himmel, um ihre Muskeln zu entspannen.

Sibalom Natural Park

Sibalom Natural Park

Im Wald von Sibalom wächst die Rafflesia, die größte Blume der Welt. Die Blüten entwickeln sich nur langsam blühen nur für wenige Tage.

Balay nga Bato

Balay nga Bato

Die „Balay nga Bato" wurde im 18 Jahrhundert erbaut und ist das wohl größte und bekannteste Relikt mit spanischem Einfluss in der Provinz Antique. Das alte Gemäuer aus Holz und Steinen wird von den Filipinos "bahay na kahoy at bato" genannt und versinnbildlicht die historischen und kulturellen Merkmale von Antique. Während des zweiten Weltkrieges wurde das Gebäude als Krankenhaus genutzt. Korallenrote Backsteine bilden das Fundament des Hauses und wurden auch zum Bau für die tragenden Wände und Pfosten verwendet. Wie in den meisten alten Kirchen und Gebäuden auf den Philippinen wurde bei deren Errichtung ein Gemisch aus Kalk und Eiweiß als Mörtel verwendet.

Ruine der San Pedro Kirche

Ruine der San Pedro Kirche

Die Kirche wurde während der spanischen Kolonialzeit von den Augustiner-Missionaren erbaut. Heute werden die Ruinen "Lumang Simbahan" genannt, was alte Kirche bedeutet. Mit 7 Metern Länge und 14 Metern Breite hatte die Kirche die Form eines christlichen Kreuzes. Drei Eingänge führen ins Innere. Die Legende besagt, dass das aus Cogongras bestehende Dach von dem als Haustier gehaltenen Affen des Pfarrers in Brand gesteckt wurde.

Mount Madia-as

Mount Madia-as

Der 2117 Meter hohen Berg "Madia-as" bietet ein herrliches Bergpanorama und ist Heimat verschiedener Tier- und Pflanzenarten. "Madjaas" bedeutet „stolz" und „erhaben“ – und eben diese Erhabenheit fühlt man beim Blick vom Gipfel.

Bugtong Bato Wasserfall

Bugtong Bato Wasserfall

Der Butong Bato Wasserfall hat sieben Stufen, doch nur drei davon sind ausreichend bewässtert. In der Umgebung finden sich Reisterrassen, der Fluß der den Wasserfall speist eignet sich außerdem zum Ziplining, Rafting und für Kajaktouren.

Bugang Fluss

Bugang Fluss

Der Fluss Bugang entspringt in 30 Metern Tiefe im Nationalpark im Nordwesten der Halbinsel Panay und ist sechs Kilometer lang. ER gilt als sauberster Fluss des Landes.

Tibiao Fluss

Tibiao Fluss

Der Fluss Tibiao eignet sich hervorragend zum Kajakfahren und Tubing.

Malumpati Cold Spring

Malumpati Cold Spring

Die kalten Quellen von Malumpati bilden ein natürliches Schwimmbecken. Ihrem Wasser werden heilende Kräfte nachgesagt.

Nogas Island

Nogas Island

Nogas ist eine 24 Hekar große unbewohnte Insel nur knapp 5 Kilometer vor der Küste Anini-y gelegen. Sie ist beliebt bei Vogelbeobachtern.

Mararison Island

Mararison Island

Auf der Insel Mararison erstrecken sich Fischerdörfer vor grasgrünen Hügeln über die ganze Länge des weißen Sandstrands.

Seco Island

Seco Island

Seco Island ist eine weiße Sandbank in der Form eines Ellenbogens vor der Küste von Tibiao und ein beliebter Treffpunkt bei Kitesurfern, Schwimmern, Schnorchlern und Sonnenanbetern.

Abenteuer Sport in Antique

Lokale Küche in Antique

Bukotchoy
Bukotchoy
Binabak
Binabak
Hinanggup
Hinanggup
Adobong Dilaw
Adobong Dilaw

Wie man dorthin kommt

Anreise

Es bestehen Inlandsflüge von Manila aus. Auch die Anreise per Fähre und mit dem Bus ist möglich. Von Manila fliegt die "Philippine Airline" jeden Dienstag, Donnerstag und Samstag den San Jose in Antique mit Umweg über Clark an . Man kann auch in Iloilo, Kalibu oder Roxas landen und anschließend einen Bustransfer nach Antique nehmen.

Auf dem Seeweg

Antique ist mit Fähren erreichbar ( RORO) die von Manila aus nach Caticlan fahren. Es gibt zwei große Binnenhäfen in Antique : den Hafen Lipata in Culasi und den Hafen von San Jose in der Hauptstadt.

Auf dem Landweg

Um nach Antique zu kommen kann man je nach eigenen Vorlieben über den Luft- Land und auch über den Seeweg anreisen. Viele kommen über Aklan oder Iloilo in die Region. Von Molo, Iloilo kann man eine Busfahrt in die Hauptstadt Antiques in Anspruch nehmen die ungefähr drei Stunden dauert.

FOLGEN SIE UNS

www.philippines.travel

Melden Sie sich für Updates an